Lösungsversuch für den All-Tag

Anstatt das die Informationen und systemischen Einsichten sich als eine konstruktive Hilfe für unseren AllTag erweisen, scheinen die alltäglichen Informationen die Situation jedes Einzelnen, ihre und meine persönliche Situation immer wieder neu zu dramatisieren.

Die menschliche Gesellschaft scheint sich an diesem Punkt nicht weiter zu entwickeln.

Nur ganz wenigen Menschen gelingt der Ausstieg aus dem täglichen Drama. Es sind die Erleuchteten. Es sind die, die sich vom Karma des AllTags befreien können Wir anderen erleben täglich den scheinbaren Widerspruch zwischen Innformation und innerer Ausgeglichenheit. Er verstärkt täglich in vielen noch mehr das Gefühl des AllTags, dass uns etwas fehlt.

Wenn wir eine Antwort, eine Lösung im AllTag nicht finden können, dann gibt es vielleicht Antworten ausserhalb, im so genannten NichtAllTäglichen, in feinstofflichen Welten.

Die Aussichtslosigkeit des AllTags macht Menschen immer schon  neugierig und offen für Wissen und Information über NichtAllTägliches, Feinstoffliches. Manche von uns erfahren Lösungsangebote in ihren Träumen, andere über ihre Religion oder ihren Glauben. Andere fragen nach dem Horoskop oder lassen aus der Hand lesen.

Offen sind wir alle auf unterschiedlichste Art und Weise für das Feinstoffliche als Ausgleich für unsere grobstoffliche Realität, die Mühen des AllTags


© Copyright Mandalon Verlag 1996- 2009.
Sie können meine Arbeit mit
 

  unterstützen
Bei Fragen und Anregungen wenden sie sich bitte an den
Webmaster.